Wer einmal die Tür aufgemacht hat und gesehen hat, was möglich ist, kann nicht anders, als hindurch zu gehen. 

Angebote

Menschen und Unternehmen entwickeln sich meistens erst unter Schmerzen, 

wenn Krisen sie dazu zwingen. Angebote, die auf der Verhaltensebene antworten, reichen nicht aus. Stattdessen ist es notwendig, mit individuellen Angeboten dem zu folgen, was im Hier und Jetzt sinnvoll ist, und langfristig in der Tiefe zu arbeiten.

Unternehmen

Transformation & Kulturentwicklung

Unternehmen sind regelmäßig von Strukturänderungen, Umorganisationen und Prozessoptimierungen betroffen. Sie stecken in Krisen und Konflikten. Vorstände und Geschäftsführer bemühen sich nach ihren Möglichkeiten und entwerfen ein Strategiepapier nach dem nächsten. Was im Kopf als Lösung gut gedacht und auf dem Papier sauber geplant ist, scheitert häufig in der Praxis. Wieso? 

 

Platt gesagt: Weil sich Führungskräfte an Organigrammen und Strukturen festhalten, anstatt sich um das wirklich Wichtige zu kümmern: nämlich um die Menschen. Es geht um Menschen, die die Veränderung führen. Es geht um  Menschen, die durch die Veränderung geführt werden müssen.

 

Menschen haben ihre ganz individuellen Prägungen und Lebensgeschichten, wenn es um Veränderung geht. Menschen haben Ängste, Zweifel, Fragen. Menschen sind unsicher und haben unterschiedliche Tempi, Veränderung anzunehmen. Menschen fliehen oder kämpfen bei Bedrohung. Sie gehen in den Widerstand, fühlen sich ohnmächtig oder sind gar an traumatische Erlebnisse erinnert und erstarren.

Was braucht es in Transformation? 

Sicherheit und Verbindung

In Transformationsprozessen muss der Fokus von Führungskräften bei den Menschen liegen. Erst wenn sie eingebunden sind, informiert, beteiligt und gehört sind, ist Transformation in der Tiefe möglich. Sonst gelingt sie nicht.

Wie gelingt Transformation?

  • mit regelmäßigen Dialogrunden, in denen echter Kontakt stattfindet und die in die Tiefe führen

  • mit emotionalen Entlastungsräumen, in denen jeder äußern kann, was ihn bewegt.

  • mit Ruhe und Präsenz der beteiligten Führungskräfte 

  • mit Systemisch-Integralen Einzel- und Gruppencoachings

  • mit hierarchieübergreifender Teamentwicklung und -synchronisation

  • mit Konfliktmediationen und Supervisionen

  • mit Psychoedukation, Wissens- und Praxistransfer aus der Hirnforschung (Schwerpunkt: Polyvagal -Theorie) 

  • mit langfristiger, stabiler externer Begleitung, die Sicherheit gibt und Verbindung schafft

Welche professionellen Landkarten kommen zum Einsatz?

  • Humanistische und Systemisch-Integrale Verfahren

  • Personenzentrierter Ansatz, Empathie

  • Soziometrie, Aufstellungen

  • Dynamic Facilitation

  • Appreciative Inquiry

  • World Café, Open Space, Zukunftskonferenz

  • Circling

Wie sieht eine Zusammenarbeit aus? 

Zu Beginn steht die Auftragsklärung mit allen beteiligten Führungskräften und Auftraggebern (PE/OE/HR). Hier geht es um ein gemeinsames Erforschen der Bedürfnisse und Wünsche, was schon eine erste Intervention ist. Am Ende steht eine klare Vereinbarung, auf die sich alle ausrichten. Ein grober Fahrplan an Interventionen, den ich im Moment für sinnvoll erachte, gibt Sicherheit. Er steht jedoch jederzeit in Frage. Der Weg ist individuell und die Schritte folgen der jeweilige Situation. Von Moment zu Moment. 

 

Mehr zu meiner Arbeitsweise und -haltung finden Sie unter About

Praxisbeispiele von Transformationsprozessen in Unternehmen sind unter Referenzen einzusehen. 

Schreiben Sie mir gern eine E-Mail, wenn Sie Unterstützung brauchen, und wir schauen gemeinsam, was ich für Sie tun kann.

 

Wenn Menschen für eine Sache brennen, geben sie alles für ihren Job, gehen an Grenzen und darüber hinaus, machen eine vorbildliche Karriere, verdienen gutes Geld und vernachlässigen dafür Familie, Partnerschaft, Kinder und Freunde. Die eigenen Bedürfnisse stehen jahrelang hinten an. Es ist ein Rätsel, wer oder was überhaupt noch Freude macht. Dann kommt die Erkenntnis:

Ich will und kann so nicht mehr weiter leben. Ich will hier raus. Ich will mein eigenes Ding machen. 

Schon lange ist diese leise Stimme zu hören und doch zögern Viele, ihr zu folgen. Da gibt es Unsicherheiten, das Gefühl, innerlich blockiert zu sein, und existenzielle Ängste. Mahnende Stimmen predigen Sicherheit und preisen die Komfortzone an. Gleichzeitig ist der Wunsch groß, die eigene Wahrheit zu leben, die Wirkkraft gesund zu entfalten und Sinnvolles in die Welt zu bringen.  

 

Im Coaching arbeiten wir daran, eine klare Sicht auf das eigene Leben zu erlangen und das Wesentliche zu erfassen. Sprich die Essenz. Wir legen den Zugang zur inneren Stimme frei. Wir erforschen, was daran hindert, die eigene Wahrheit zu leben. Wir gehen in die Tiefe, machen Blockaden, Schatten und Trauma sichtbar. Schritt für Schritt. Im eigenen Tempo. Frei und voller Neugier. Wir arbeiten aus dem Hier und Jetzt – mental, emotional, körperlich und energetisch. Um die beste Version von sich selbst leben zu können. 

Ein Coaching ist ein Investment ins Leben. Diesen Weg kann man nur selbst gehen. Niemand nimmt einem die Verantwortung ab. Auch nicht ein Begleiter. 

 

In einer Zusammenarbeit mit mir hat jeder die Wahl, langsam in 1:1 Sessions zu starten, einen Tag beim Transfomation Day hinein zu schnuppern oder direkt die Kraft und Tiefe der intensiven Jahresgruppe zu nutzen.

Wichtig ist jedoch ein klares und kraftvolles Ja für einen längeren Entwicklungsprozess! 

Egal, wie Du Dich entscheidest: Du bist von Herzen Willkommen!

Häufig gestellte Fragen

Muss ich Führungskraft sein, um die Angebote für Privatpersonen wahrzunehmen?

Nein. Es geht nicht um Rollen, Titel, Positionen, sondern um den Willen, für sich selbst und andere in Führung zu gehen. Es geht darum, sich der eigenen Kraft bewusst zu werden und das, was wirklich in einem steckt, auf die Erde zu bringen. Jeder, der Führung übernehmen will und mit seinem Tun und Wirken einen Beitrag zu einem bewussteren Miteinander leisten will, ist herzlich willkommen.

 

Für wen sind die Angebote für Privatpersonen geeignet?

Die Angebote sind offen für Menschen, die sich in einer existenziellen Phase von beruflicher Veränderung befinden und den Schritt raus aus dem bisherigen Alten (z.B. aus einer Führungsposition in einem Unternehmen) in etwas Neues (z.B. in eine Selbständigkeit) wagen. 

Was ist empfehlenswert? 1:1 Sessions oder Gruppenarbeit?

Es gibt Momente und Themen im Leben, die so sensibel sind, dass der Schutz einer 1:1 Session genau das Richtige ist. Allerdings komme ich nach jahrelanger Begleitung und Selbsterfahrung zu dem Schluss, dass die Kraft einer Gruppe unersetzlich ist. Wenn Gruppen gut synchronisiert sind und sich dadurch ein starkes Feld aufbaut, sind die Entwicklungsmöglichkeiten für jeden immens. Es ist ein viel tieferes und heilsameres Arbeiten möglich als in einer 1:1 Session. Deswegen gehen meine Angebote mehr und mehr 

Richtung Gruppenarbeit.

Was ist wenn ich mit einem Anliegen zu einem Transformation Day komme und es nicht bearbeitet wird?

Wir können beim Transformation Day nicht auf alle Themen eingehen. Die Gruppenintelligenz stellt es jedoch so her, dass sich die Themen zeigen, die für Viele relevant sind. Es gilt, dem Gruppenprozess zu vertrauen. 

Was ist der Sinn von einem Transition Circle?

Der Transition Circle ist ein Angebot für Menschen, die sich langfristig in ihrem Transformationsprozess begleiten lassen wollen und so in einem sicheren Rahmen Ängste überwinden und den Mut finden, ihre Schritte zu gehen. Die Gruppenarbeit fördert den Prozess um ein Vielfaches intensiver als das in einem Einzel-Setting möglich ist. 

Der Transition Circle hieß früher Women's Circle und war ein Angebot nur für Frauen. Wieso ist es jetzt anders?

Mir ist es wichtig,  ein Angebot gleichermaßen für Frauen und für Männer zu schaffen und nicht zu trennen. Ein Fokus auf Frauen unterstützt die Gender-Debatte, von der ich Abstand nehme. Meiner Meinung nach geht es zukünftig nicht mehr um die Trennung nach Geschlecht, Alter oder Position, sondern um den Unterschied, den Bewusstsein, Reife und sozialemotionale Kompetenzen machen. Diese Qualitäten haben nichts mit dem Geschlecht oder Alter zu tun. Deswegen sind bei mir Männer und Frauen gleichermaßen willkommen. 

Privatpersonen

Coaching & Transition Circles
 

Coaching

Individuell

1:1 Sessions á 50 Min

online

auf Anfrage

ausschließlich langfristig

mind. 6 bis 12 Monate

Individuelle Schattenarbeit

Erkennen und Auflösen 

von Blockaden und Mustern
Themen aus allen Lebensbereichen

ggfs. zzgl. Raummiete

Transformation Day

1 Tag
Intensivgruppe

onsite

10-18 Uhr

in verschiedenen Städten
mind. zwei Begleitern

Individuelle Schattenarbeit

Erkennen und Auflösen

von Blockaden und Mustern

Themen zur beruflichen Veränderung

ggfs. zzgl. Verpflegung
 

Transition Circle

Jahresgruppe
Intensivcoaching + 1:1 Sessions

onsite / online

3 Wochenenden (Sa/So)

12 Online-Gruppencalls á 90 Min

6 Online 1:1 Sessions á 50 Min

mehrere Begleiter
 

Individuelle und kollektive Schattenarbeit 

Erkennen und Auflösen

von Blockaden und Mustern

Transformation aller Lebensbereiche

zzgl. Übernachtung/ Verpflegung

Professionals

Supervision & Weiterbildung

Was früher mit Scham besetzt war, gilt heute als selbstverständlich und professionell. Immer mehr Unternehmen und Privatpersonen lassen sich in ihrer Entwicklung von Coaches helfen und unterstützen. Als besonders solide gelten dabei Coaches mit einer zertifizierten systemischen Ausbildung. Mit zunehmender Erfahrung und steigendem Bewusstsein taucht jedoch bei einigen Coaches der Wunsch auf, das Feld jenseits des Systemischen erforschen zu wollen. Neugier entsteht, was noch möglich ist. Dies berührt unweigerlich Ansätze der von Ken Wilber geprägten integralen Theorie, die verschiedene Weltanschauungen westlicher und östlicher Weisheiten versucht zu vereinen. 

 

Vor diesem Hintergrund gibt es zwei Angebote für professionelle Systemische Coaches:

Supervision

Ein Blick von Außen auf die eigene Arbeit zu bekommen, ist das Wertvollste, was ich in meiner professionellen Entwicklung kennen gelernt habe. Wenn Du das Gefühl hast, etwas aus Deiner Arbeit als Coach mit Einzelpersonen, Teams oder Unternehmen besser (ein)ordnen zu wollen, macht eine 1:1 Supervision mit mir Sinn. Gemeinsam schauen wir uns Deine Fälle an, sortieren, schaffen Verständnis und Klarheit.

Weiterbildung "Integraler Coach und Begleiter"

Wer das systemisch integrale Wissen direkt in der Praxis während eines Gruppenprozesses erlernen möchte, ist in der Weiterbildung zum gut aufgehoben. Im Vordergrund steht hierbei das persönliche Reifen und Wachsen in die Rolle des Integralen Begleiters.

 

Inhalte sind:

  • Integrale Theorie

  • Erweiterung von Präsenz und Bewusstsein in der Begleiterrolle

  • Synchronisation der kognitiven, emotionalen, körperlichen, energetischen Ebene 

  • Fallen der Begleitung erkennen und vermeiden:

    • Haltung einnehmen

    • Klare Auftragsvereinbarungen treffen

    • (Gegen-)Übertragungen erkennen

    • Verantwortungsübernahme frühzeitig erkennen

  • Wahrnehmen von energetischen Prinzipien

  • Synchronisation von Gruppenfeldern

  • Erkennen von Verhaltensmustern und Überlebensstrategien bei Einzelnen und in Gruppen:

    • Psychoedukation

    • Kollektive und individuelle Traumata (Bindungs- und Entwicklungstrauma)

    • Relevanz und Einfluss von Entwicklungstraumata in Gruppen

  • Achtsamkeits- und Meditationspraxis

Umfang der Weiterbildung:

Die Weiterbildung verteilt sich über einen Zeitraum von einem Jahr. 

Die nächste Weiterbildung zum Integralen Coach und Begleiter startet im Herbst 2019. Interessenten setzen sich gern mit mir in Verbindung. 

 

Newsletter

Regelmäßige Inspirationen, Impulse, Termine, Angebote und was sonst noch in Führung bringt.

  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon